Wie Notizbücher im Unternehmeralltag helfen – worknotes

Wie Notizbücher im Unternehmeralltag helfen

Du würdest gerne wissen, wie man in seinem Beruf, mithilfe von Notizbüchern noch produktiver wird? Genau das will ich dir mit ein paar einfachen Tipps und Tricks in diesem Artikel nahebringen. Alles was wir dafür benötigen ist ein Notizbuch und einen Stift.

Folgende Frage ergibt sich daraus:

Wie nutzt man ein Notizbuch effektiv im Berufsleben? Und welche Vorteile bringt die Methode mit sich?

 

Planung: 

Grundlegend ist es für dich wichtig eine gewisse Struktur in deinen Arbeitsalltag, sowie die Arbeit selbst zu bringen. Ein Notizbuch eignet sich dafür ideal. Durch das Aufschreiben werden deine Ziele, Aufgaben und Vorhaben und dein ganzer Tagesablauf verinnerlicht. Damit hast du deinen Plan, zum einen physisch in deinem Notizbuch und auch automatisch psychisch verinnerlicht.

Für weitere Einfälle und Ideen dient dir dein Notizbuch als „Organisationssystem“. Du kannst unbegrenzt Fortschritte hinzufügen und jederzeit auf das bisherige Wissen. Automatisch entwickelt sich Struktur, ein besserer Überblick und dein Kopf bleibt frei.

Den geistigen Raum von der digitalen Welt abgrenzen:

Heutzutage gibt es unzählige Apps für Notizen. So gut wie jedes Smartphone hat eine Notiz App. Jedoch gibt es ein Problem bei der Nutzung von Handys, Laptops und Computern. Es besteht zu jeder Zeit die Gefahr der Ablenkung. Vor allem auf der Arbeit bekommt man viele Mails. Dazu kommen noch persönliche soziale Medien wie WhatsApp, Instagram, etc. Ins Spiel und man verliert schnell den Fokus. Notizbücher ermöglichen es dir 100 % frei von Ablenkungen zu arbeiten.

Dein Gedankenfluss bleibt bestehen. Somit kannst du ununterbrochen und produktiv arbeiten. Einen Wecker kann man sich, mit dem Smartphone, trotzdem stellen. Dadurch kann man seine Zeit effektiv nutzen und individuell festlegen. Außerdem verpasst du keine wichtigen Termine oder Nachrichten trotz Abschottung der Elektrogeräte.

Inspiration:

Eine komplett weiße Seite ist für manche nichts Besonderes. Doch, wenn man sie, als Herausforderung sieht und sich der Aufgabe stellt, schafft man Erfolg nur durchs bloße arbeiten. Man sieht nach einiger Zeit eine volle Seite vor sich. Das führt zu Motivation auf mehr. Man kann pro Seite sehen, dass man etwas schafft und hat regelmäßig Erfolgserlebnisse, welche das Arbeiten erleichtern.

Themen teilen:

Notizbücher eignen sich gut, um Themen mit anderen zu teilen. Man kann Seiten herausnehmen und diese gezielt an Arbeitskollegen weiter geben oder auch nicht. Das Notizbuch ist privat. Alles, was du nicht teilen willst, bleibt auch für andere nicht einsehbar.

Seiten:

Durch Nummerierung der Seiten und Erstellung von Inhaltsverzeichnissen kann man seine eigene Struktur entwickeln. Das erleichtert vieles  im Arbeitsalltag.

Dokumente:

Das Notizbuch muss nicht nur als ein solches gesehen werden. Es eignet sich auch ideal um, bereits bestehende Unterlagen wie Dokumente, Skizzen, Diagramme, Tabellen, etc. unterzubringen. Sei es in einer integrierten Dokumententasche oder einfach zwischen den Seiten.

Am Ende des Tages gibt es verschiedene Möglichkeiten, Notizbücher zu nutzen. Das Berufsfeld und jeder Mensch macht die Nutzung individuell. Aber genau das ist auch die größte Stärke von Notizbüchern. Dir ist es individuell überlassen, wie du dein Notizbuch benutzt. Jeder hat seine eigene Art damit zu arbeiten und jeder kann es gestalten, wie es ihm/ihr am besten hilft.

 

Ich hoffe, der Artikel hat dir einen kleinen Überblick verschafft, wie Notizbücher im Unternehmeralltag helfen können. Ich freue mich über dein Feedback.

Je nach Beruf, gibt es natürlich individuelle unterschiede was die Notizbuch-Art angeht. Wir empfehlen dir für deinen Arbeitsalltag unser Worknotes A5 kariert. Bist du eher der kreative Typ? Dann empfehlen wir unser Worknotes A4 blanko.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen